Ihr Warenkorb
keine Produkte

Insektenvernichter 

Damit die Schädlinge nicht den Betrieb übernehmen

In vielen Branchen, vor allem in der Nahrungsmittelindustrie, ist Sauberkeit und Hygiene das höchste Gebot. Das gilt insbesondere für Restaurants, Gaststätten, die neben dem Getränkeausschank auch Mahlzeiten anbieten, Metzgereien und Bäckereien, also für Gewerbebetriebe mit einer hohen Kundenfrequenz. Auch wenn der Betriebsinhaber höchste hygienische Ansprüche an seine Mitarbeiter stellt, bedeuten die Sommermonate eine besondere Herausforderung. Denn die Gerüche aus Küche, Verkaufstheke und Gastraum ziehen unter Umständen zahlreiche Schädlinge wie Bienen, Wespen, Bremsen und Stechmücken an. Unternimmt der Besitzer nichts gegen die Schädlingsinvasion, breiten sie sich immer weiter aus und Schaden möglicherweise sogar dem Ruf des Lokals.

Die Invasion der Insekten stoppen

Das Unternehmen insektenvernichter.com bietet in seinem Shop zahlreiche Insektenvernichter an, die sich sowohl in den eigenen vier Wänden als auch im gewerblichen Bereich hervorragend einsetzen lassen, um Schädlinge abzuwehren. Viele Methoden, die in der Vergangenheit genutzt wurden, um Schädlinge zu bekämpfen, sind heute allerdings nicht mehr möglich. Der Grund: Im Lebensmittelbereich gilt innerhalb der EU der sogenannte HACCP als Hygienestandard, der den Verbraucherschutz gewährleisten soll. Gehandelt werden dürfen nur noch Lebensmittel gehandelt werden, die diesem Standard entsprechen. Auch der Einsatz von Insektenvernichtern darf diesen Standard nicht gefährden, weshalb in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe neuer Produkte entwickelt wurde.

So lassen sich Schädlinge effektiv vernichten

Insektensprays gelten nach wie vor als Klassiker im Bereich der Insektenvernichter. Bei modernen Sprays kommt jedoch nicht die chemische Keule zum Einsatz. Denn bei den Wirkstoffen handelt es sich um natürliches Pyrethrum, das aus Chrysanthemen gewonnen wird und für den Menschen ungefährlich ist. Im gewerblichen Bereich empfiehlt sich der Einsatz eines automatischen Sprays, das automatisch in regelmäßigen Intervallen versprüht wird und dadurch Schädlinge fernhält.
Effektiven Schutz vor Schädlingen versprechen die elektrischen Insektenvernichter der neuesten Generation. Diese geräuschlosen Geräte locken die Insekten mit einer Lockstoff-Leimfläche sowie Lichtreflexen an. Sobald die Schädlinge das Gerät erreicht haben, werden sie bei zahlreichen Modellen von elektrischer Spannung in einem Metallnetz getötet. Damit sie ohne Gefahr für den Benutzer eingesetzt werden können, besitzen sie üblicherweise einen schützenden Käfig aus Kunststoff oder sind in einen geerdeten Metallkäfig eingebaut. Dadurch wird verhindert, dass der Benutzer mit der elektrischen Spannung in Berührung kommt. Weil diese Geräte die Schädlinge aus einem weiten Umkreis anlocken, ist ein effektiver Schutz gewährleistet.
Fliegen- und Wespenfallen stellen eine weitere Kategorie der Schädlingsvernichter dar. Fliegenfänger gelten als bewährtes Hausmittel, um lästige Fliegen im Wohnraum loszuwerden. Die wohl bekannteste Form von Fliegenfängern sind Pappstreifen, die mit einem Fliegenleim beschichtet sind, von dem sich die Insekten nicht mehr lösen können. Der Pappstreifen befindet sich in einer kleinen Papphülse. Sobald die Fliegenfalle an der Decke befestigt wird, zieht der Besitzer den Pappzylinder vorsichtig nach unten, wobei er den Pappstreifen aufwickelt. Fliegenfänger werden in verschiedenen Größen angeboten, sodass auch größere Räume effektiv geschützt werden können.
Auch die Wespenfalle ist ein bewährtes Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen aus der Insektenwelt. Die Falle ist so konstruiert, dass Fliegen, Wespen und andere Schädlinge zwar in die Falle hinein- jedoch nicht mehr herauskommen. Die Schädlinge werden in diesem Fall von einer Flüssigkeit angezogen, in der sie über kurz oder lang ertrinken, weil sie den Weg aus der Falle nicht mehr finden können.
Mitglied im Händlerbund