Mücken sind lästig und können Krankheitserreger übertragen

Entgegen der weitläufigen Meinung, können nicht alle Mückenarten stechen. Diejenigen die das können, werden gemeinhin zu den Stechmücken gezählt. Hiervon sind weltweit über 3.500 Exemplare bekannt, wobei 105 davon in Mitteleuropa heimisch sind. Zu den blutsaugenden Übeltätern zählen allerdings nur die weiblichen Mücken, die das Blut für die Eireifung benötigen. Nach einer Blutmahlzeit kann ein Mückenweibchen bis zu 300 Eier ablegen und bis zu 1 Mio. im Jahr. An das Blut wollen die Zweiflügler möglichst unauffällig herankommen, weshalb sie mit dem Stich ein Gift injizieren, das die Einstichstelle betäubt. Ehe das Attentat erkannt wird, sind die Plagegeister längst verschwunden und es bleiben Juckreiz und Quaddeln zurück. Die Begegnung mit Mücken kann uns demnach nicht nur den Appetit bei der Grillparty vermiesen, sondern auch Krankheiten hervorrufen. Für manche Menschen hat der Kontakt zu Mücken weiter reichende Folgen. Wer etwa unter einer entsprechenden Allergie leidet, muss nicht selten besonders lange warten, bis die verhärtete Rötung verschwindet. Doch auch die Liste der übertragbaren Krankheiten ist lang, zumal die Mücken mit jedem Stich Parasiten, Bakterien, Viren und sogar Würmer übertragen können. In Europa werden vor allem Batai-, Tahyna- oder Sindbis-Viren durch die Blutsauger weitergegeben. Angelockt werden die Mücken durch Körpergerüche sowie durch eine hohe Körpertemperatur, weshalb gerade Kinder und Schwangere gefährdet sind. Nur mit einem Mückenschutz kann die Gefahr zuverlässig gebannt werden.

hier gehts zum Produkt

Welcher Mückenschutz gegen die nervigen Insekten hilft

Die Marke ThermaCELL® ist bereits seit vielen Jahren auf die Abwehr von Stechmücken spezialisiert. Mit seinen Geräten bietet der Hersteller einen zuverlässigen Schutz gegen stechende Insekten, summende Mücken und schwirrenden Fliegen. Aus diesem Grund wird der Mückenschutz ThermaCELL®
als perfekter Begleiter für sämtliche Unternehmungen im Freien angesehen. ThermaCELL® bietet einen zuverlässigen Rundumschutz, egal ob bei der Gartenarbeit, beim Grillen, Campen, Jagen, Fischen oder anderen Aktivitäten im Grünen. Ein langjähriger Abnehmer des ThermaCELL® Mückenschutz ist die US-Army, die sich damit die blutsaugenden Insekten vom Leib hält. Mit der innovativen Technik lassen sich nachweislich bis zu 98 Prozent der Stechmücken abwehren. Die Mückenschutz Laterne sorgt für Mückenabwehr in einem Bereich von 21 Quadratmeter. Eine sanfte Umgebungsbeleuchtung mit LED-Technologie mit 8 LED-Lämpchen und 2 Helligkeitsstufen sorgen für angenehmes Licht, z.B. auf einem Tisch. Das Licht kann auch ausgeschaltet werden. Der Mückenschutz ist separat aktivierbar. Die Leuchtdauer der Batterien (4x AA Batterien) beträgt bei High-Einstellung etwa 50 Stunden, bei Low-Einstellung hingegen ungefähr 200 Stunden. Ein Wirkstoffplättchen für den Mückenschutz reicht dabei bis zu 4 Stunden. Auch das Handgerät neutralisiert menschliche Ausdünstungen und beraubt die Mücken so um einen wichtigen Lockstoff. Durch eine kleine Kartusche Butangas wird die Hitze erzeugt, die zum Verdampfen des Duftstoffes D-Allethrin führt. Nach etwa 2 bis 3 Minuten ist die Heizplatte auf Temperatur und das Handgerät stellt einen geschützten Bereich von 21 Quadratmetern her. Das Handgerät ist besonders handlich und zudem schnurlos und tragbar, weshalb es sich flexibel überall mit hinnehmen lässt. Darüber hinaus sind auch Tragetaschen/Gürteltaschen für die Handgeräte verfügbar, die einen komfortablen Transport gewährleisten. Sowohl Laterne wie auch Handgerät sind sicher im Betrieb und stellen für Mensch und Umwelt keinerlei Gefahr dar. Der ThermaCELL® Mückenschutz stellt die perfekte Alternative zu klebenden sowie unangenehm riechenden Mückenlotionen und -sprays dar. Im Lieferumfang befinden sich eine Gaspatrone sowie 3 Verdampferplättchen, die für eine Einsatzzeit von 12 Stunden vorgesehen sind. Nachfüllpackungen mit einer Wirkzeit von gesamt 48 Stunden sind in zwei Ausführungen erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.