Blog-Kategorien



Blog-News

28.Nov.2016 - So sorgen Sie bei Katzenurin für einen angenehmen Raumduft

Kaum etwas riecht penetranter als Katzenurin. Der an Ammoniak erinnernde Geruch verbreitet sich schnell in der Wohnung und macht einen Aufenthalt nahezu unmöglich. Setzt sich der Urin ferner auf Sofa und Teppich fest, so helfen nur spezielle Geruchsentferner. Mit einem Geruchskiller lässt sich der beißende Gestank nachhaltig bekämpfen und Katzenurin entfernen.

28.Nov.2016 - Marderabwehr- und Marderschutz-Sprays

Marder sind kurz vor der Paarungszeit, vor allem im Frühjahr bis weit hinein in den Spätsommer, sehr rührig. Das führt besonders bei parkenden Autos nicht selten dazu, dass diese unter ihren Territorialkämpfen zu leiden haben. Vor allem Zündkabel, Faltenbeläge an der Lenkung und den Antriebswellen sowie Kunststoffschläuche sind dabei bevorzugte Objekte dieses "Vandalismus" und können nicht selten hohe Folgeschäden herbeiführen. So kann es zum Beispiel durch das Eindringen von Schmutz und dem Verlust von Fettfüllungen an Gummimanschetten zur Schädigung der Lenkungsteile oder der Achs- und Antriebsgelenke kommen. Sollte der Kühlwasserschlauch angebissen worden sein, geht die Kühlflüssigkeit verloren, so dass eine Überhitzung des Motors nicht selten die Folge ist. Um Ihr Auto vor solchen Attacken durch Marderschutz und Marderabwehr- Produkte zu schützen, ist daher gerade jetzt der richtige Zeitpunkt. 

10.Sep.2016 - Biogents® Mosquitaire(TM) Plus - Stechmückenfalle als Standgerät für den Boden

Der Sommer ist ein Fest für Stechmücken. Abends am See oder im Garten sitzen und die laue Abendluft genießen - da lassen juckende Stiche sowie lästiges Summen nicht lange auf sich warten. Mit der Stechmückenfalle Biogents® Mosquitaire(TM) Plus können Sie den lästigen Beißattacken der Plagegeister jedoch ein Ende bereiten. Diese Mückenfalle hat sich bereits unzählige Male bewährt und wird in zahlreichen Privathaushalten und Gastronomiebetrieben zur Mückenabwehr eingesetzt.


 

23.Jul.2016 - Mücken sind lästig und können Krankheitserreger übertragen

Entgegen der weitläufigen Meinung, können nicht alle Mückenarten stechen. Diejenigen die das können, werden gemeinhin zu den Stechmücken gezählt. Hiervon sind weltweit über 3.500 Exemplare bekannt, wobei 105 davon in Mitteleuropa heimisch sind. Zu den blutsaugenden Übeltätern zählen allerdings nur die weiblichen Mücken, die das Blut für die Eireifung benötigen. Nach einer Blutmahlzeit kann ein Mückenweibchen bis zu 300 Eier ablegen und bis zu 1 Mio. im Jahr. An das Blut wollen die Zweiflügler möglichst unauffällig herankommen, weshalb sie mit dem Stich ein Gift injizieren, das die Einstichstelle betäubt. Ehe das Attentat erkannt wird, sind die Plagegeister längst verschwunden und es bleiben Juckreiz und Quaddeln zurück. Die Begegnung mit Mücken kann uns demnach nicht nur den Appetit bei der Grillparty vermiesen, sondern auch Krankheiten hervorrufen. Für manche Menschen hat der Kontakt zu Mücken weiter reichende Folgen. Wer etwa unter einer entsprechenden Allergie leidet, muss nicht selten besonders lange warten, bis die verhärtete Rötung verschwindet. Doch auch die Liste der übertragbaren Krankheiten ist lang, zumal die Mücken mit jedem Stich Parasiten, Bakterien, Viren und sogar Würmer übertragen können. In Europa werden vor allem Batai-, Tahyna- oder Sindbis-Viren durch die Blutsauger weitergegeben. Angelockt werden die Mücken durch Körpergerüche sowie durch eine hohe Körpertemperatur, weshalb gerade Kinder und Schwangere gefährdet sind. Nur mit einem Mückenschutz kann die Gefahr zuverlässig gebannt werden. 

06.Jul.2016 - Mückenlarvenkontrolle AQUATAIN AMF™

Heiterer Sonnenschein, Gartenpool, Grillparty: Der Sommer könnte so schön sein, müsste man sich da nicht ständig die lästigen Mücken vom Leib halten. Und ehe man sich versieht, haben die Plagegeister zugeschlagen und juckende, rote Flecken zurückgelassen. Jetzt ist Mückenbekämpfung angesagt! Die Mückenlarvenkontrolle AQUATAIN AMF (TM) macht den dreistesten Mücken zuverlässig den Garaus, indem es deren Entwicklung auf Wasseroberflächen zuverlässig unterbindet.