03.Apr.2016 - Wespenbekämpfung mit der Teleskopstange

Wieso eine Wespenbekämpfung oft unausweichlich wird

Wenn im Frühling die ersten Sonnenstrahlen den Himmel erhellen, beginnen die Wespenköniginnen mit der Suche nach einem geeigneten Platz für ihr Wespennest. Dabei wird ausschließlich darauf geachtet, dass der Standort ausreichend Schatten spendet. Völlig irrelevant für die Insekten ist, ob sich das Wespennest künftig in der Nähe von Menschen und deren Behausungen befinden wird. Dies ist auch der Grund dafür, weshalb nicht wenige Hauseigentümer ein Wespennest im Dachboden antreffen. Trockene Plätze und dunkle Nischen mögen die Insekten nämlich gerne und auch Rollladenkästen werden oft zum neuen Domizil auserkoren. Im Laufe der kommenden Wochen kann die Population im Wespennest auf bis zu 7.000 Tiere ansteigen. So nützlich sich Wespen im natürlichen Kreislauf auch erweisen, werden sie im Hochsommer aufgrund ihrer aufdringlichen und stechfreudigen Art gefürchtet. Angelockt durch süße Getränke und Kuchen, suchen die lästigen Insekten immer wieder die Nähe des Menschen auf. Anpusten und Handschläge nehmen sie sehr persönlich, zumal sie hinter solchen Bewegungen natürliche Feinde wie etwa Vögel vermuten, was ihr aggressives Verhalten weiter begünstigt. Damit geht die Gefahr eines Wespenstiches einher, was vor allem für Allergiker schwerwiegende gesundheitliche Konsequenzen haben kann. Wenn Sie die Zeit im Freien unbeschwert genießen möchten, müssen Sie bei Bedarf zur Wespenbekämpfung schreiten. Sehen Sie allerdings davon ab, die Insekten mit Hilfe von Spiritus aus dem Wespennest zu vertreiben. Neben eigenen Brandverletzungen besteht die Gefahr, dass sich die Wespen in Panik auf nahestehende Personen stürzen. Auch viele Hausmittel sind nicht dazu geeignet, die Quälgeister dauerhaft und gefahrenfrei zu vertreiben. Grundsätzlich sollte das Risiko einer falschen Herangehensweise, die zu potenziell gefährlichen Situationen führen könnte, minimiert werden. Die Wespenbekämpfung mit der Teleskopstange nebst Wespenspray ist hierfür besonders geeignet. 


Lästige Insekten mit erprobter Wespenbekämpfung beseitigen

Ein Wespenspray weist ein breites Wirkungsspektrum auf und beseitigt die Wespen zuverlässig und schnell. Damit wird der erneute Befall durch die Wespe verhindert. Es kann direkt auf das Wespennest gesprüht werden, wobei das Gift zeitnah auf das Nervensystem der Wespen wirkt. Nach der Ausbringung entfaltet das Spray seine rebellierenden und tödlichen Eigenschaften gegen die Fluginsekten. In die entsprechenden Spalten und Ritzen angebracht, verhindert das Wespenspray, dass die Wespen dort erneut eindringen. Diese Art der Wespenbekämpfung hinterlässt keinerlei Flecken und ist für den Menschen völlig geruchlos. Deshalb kann das Wespenspray ohne weiteres im gesamten Küchen- und Wohnbereich eingesetzt werden. Da das Wespenspray zudem vollkommen ohne Treibgase, Alkohole, Lösungsmittel oder Verstärker auskommt und überwiegend aus Wasser besteht, ist es für Mensch und Umwelt ungefährlich. Weil so manches Wespennest allerdings auf Baumkronen, Giebeln oder Dachbalken sowie weiteren hoch gelegenen Plätzen gebaut wird, ist es nicht einfach, diese Bereiche mit einem Wespenspray auch wirklich zu erreichen. In vielen Fällen ist es nicht möglich, einfach nur den Arm auszustrecken. Zudem sind auch Leiter nicht besonders dafür geeignet, weil Sie sich hierbei mit ihren Händen und auch ihrem Gesicht in die Gefahrenzone begeben müssten. Ein ideales Utensil zur Wespenbekämpfung ist in solchen Fällen eine Teleskopstange, da Sie hiermit einen  Sprühstoß auslösen und dabei eine große Distanz zum Wespennest wahren können. Schließlich lässt sich die Teleskopstange bis zu 3,75 Meter stufenlos ausziehen und auf bis zu 1,6 Meter arretieren. In diesem Bereich können Sie die dreiteilige Stange ganz flexibel einsetzen und erreichen auch sehr hoch gelegene Wespennester mit höchster Präzision. Fixiert wird das Wespenspray an dem Sprühdosenhalter Gotcha, der für jegliche geeignet ist. Die Betätigung der Dose ist anschließend ganz einfach mittels Zugseil möglich. Es gibt kaum eine komfortablere Form der Wespenbekämpfung: Überzeugen Sie sich selbst! Mit der Teleskopstange lassen sich ferner auch andere Arbeiten in großer Höhe verrichten. So etwa Farbe an die Fassade anbringen oder Rauchmelder mit einem Prüfgas besprühen. Zudem lassen sich auch geeignete Spraydosen für die Bekämpfung von Ungeziefer wie Spinnen, Ameisen etc. anbringen, die sich ebenso in der Dachkonstruktion häuslich niederlassen.